»Wörlitz ist keine lokale Größe, nicht einmal eine deutsche, es ist eine europäische, eine Weltangelegenheit...«

schrieb im Jahr 1925
der Kunsthistoriker
Wilhelm van Kempen

ENGLISH this site in english

Besichtigungen & Führungen

Venustempel Die Wörlitzer Anlagen gelten als Beispiel für einen frühen Landschaftsgarten, in dem die Besucher unterhalten, belehrt und beeindruckt werden sollten. Die volkserzieherische Absicht des Fürsten Franz lässt sich an vielen Beispielen darstellen. Wer sich nicht mit dem Buch in der Hand den Garten erschließen möchte, früher gab es zu diesem Zweck extra eine kleine Leihbibliothek im Park, dem sei eine Parkführung sehr empfohlen.
Die Museen, das Schloss und das Gotisches Haus kann man nicht allein erkunden, die Besichtigung ist nur innerhalb einer Führung möglich.

Als Ergänzung zum Spaziergang durch den Park bietet sich eine Rundfahrt auf dem Wasser an. Empfehlenswert ist die Gondelfahrt auch für Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind. Fahrradfahren ist in den Wörlitzer Anlagen nicht gestattet. Hunde sind erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden.

In der Stadt selbst gibt es auch einige interessante Dinge zu entdecken, am besten mit einem sachkundigen Stadtführer. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter 034905.31009.

Auf den Spuren jüdischen Lebens führt der TOLERANZWEG mitten durch die Stadt entlang an den Orten und Häusern, die an früheres jüdischen Leben erinnern. Termine für öffentliche Rundgänge finden Sie im Faltblatt und in unserem Veranstaltungskalender.