»Wörlitz ist keine lokale Größe, nicht einmal eine deutsche, es ist eine europäische, eine Weltangelegenheit...«

schrieb im Jahr 1925
der Kunsthistoriker
Wilhelm van Kempen

ENGLISH this site in english

Parkführungen in den Wörlitzer Anlagen

Die Wörlitzer Anlagen bestehen aus fünf Gartenteilen: Schlossgarten, Schochs Garten, Weidenheger, Neumarks Garten und Neue Anlagen. Meist werden diese durch Seen und Kanäle getrennt, um über Fähren, Brücken, Wege und Blickbeziehungen wieder verbunden zu werden. Die ständig wechselnden Gartenbilder mit den durchdacht angelegten Sichtachsen lassen sich zu Fuß oder vom Wasser aus in einer Gondel sitzend erleben. Empfehlenswert ist es, beide Varianten zu nutzen! Die weiße BrückeAuf Vorbestellung bei der Wörlitz-Information werden Gruppen zu jeder beliebigen Zeit, zu verschiedenen Themen und, begrenzt, auch in englischer und französischer Sprache geführt.

Die Wörlitzer Anlagen sind jederzeit frei zugänglich, und es wird kein Eintritt erhoben. Das Befahren der Anlagen mit Fahrrädern und Kutschen ist nicht gestattet. Rollstühle können in Oranienbaum ausgeliehen werden (6 km entfernt, Tel. 03 49 04 - 2 03 66). Verwaltet, gepflegt und bewirtschaftet werden die Wörlitzer Anlagen von der Kulturstiftung Dessau Wörlitz.
Anschrift:
06846 Dessau, Schloss Großkühnau
Tel. (03 40) 64 61 50
Fax: (03 40) 6 46 15 10
Internet: www.gartenreich.com E-Mail: info@gartenreich.com

Um Ihnen eine Vorstellung von der Vielfältigkeit des Rundganges zu vermitteln, stellen wir Ihnen als Beispiel die Stationen der öffentlichen Parkführungen vor:
Schloss, Küchengebäude, Englischer Sitz, Kirche, Synagoge, Überfahrt mit der Amtsfähre, Felseninsel "Stein" aus der Ferne, Knieende Venus, Wurzelhaus, Italienisches Bauernhaus aus der Ferne, Schwimmbrücke, Sichtachse Dornauszieher - Muschelnymphe, Goldene Urne mit Toleranzblick und Blick in die Elbaue, Monument, Kleines Wallloch mit weißer Brücke und hoher Brücke, Venustempel mit unterirdischer Partie, Einsiedelei, Kettenbrücke, Floratempel, Hornzackenbrücke, Gotisches Haus, Wolfsbrücke, Fährüberfahrt zur Roseninsel, Fährüberfahrt zu Neumarks Garten: Sicht auf Rousseau-Insel, Labyrinth (Irrwege des Lebens), Eisenhart.

Die Häuser werden dabei nicht von innen besichtigt. Das muss separat geschehen. Bei den bestellten Parkführungen kann je nach Wunsch eine andere Route vereinbart oder die Dauer individuell festgelegt werden. Diese lässt sich im Vorfeld klären oder ggf. auch während des Rundganges mit dem Parkführer abstimmen. Sollten Sie nur eine einstündige Parkführung wünschen, müssten Sie sich für einen Gartenteil entscheiden, siehe oben.

Öffentliche Parkführungen

Für Einzelpersonen ohne Voranmeldung (über Tourismusgesellschaft Wörlitz-Oranienbaum mbH, Tourist-Information)

1. April bis 31. Oktober täglich 13.00 Uhr,
Treffpunkt: vor dem Schloss zu Wörlitz
Dauer 2 bis 2,5 Stunden.
Preise siehe Rubrik "Eintrittspreise".<

Individuelle Parkführungen, Stadtführungen, Kostümführungen und Tagesbegleitungen

Voranmeldung über die Tourismusgesellschaft Wörlitz-Oranienbaum mbH, Tourist-Information

Sowohl für Einzelpersonen als auch Gruppen ganzjährig buchbar, Treffpunkt, Uhrzeit und Dauer stimmen wir gerne nach Ihren Wünschen ab.
Preise siehe Rubrik "Eintrittspreise".

Tourismusgesellschaft Wörlitz-Oranienbaum mbH, Förstergasse 26
06785 Oranienbaum-Wörlitz, OT Wörlitz
Telefon: (03 49 05)3 10 09
Fax: (03 49 05)3 10 10
Email: info@woerlitz-information.de